Reiten….

Die äußere und die innere Haltung

 

 

 

Losgelassene Spannung, entspannte Aufrichtung, weiche Klarheit – Widersprüche in sich, und doch ein Ziel, im Leben und mit den Tieren, dem Pferd, beim Reiten. Je klarer ich in mir bin, umso sanfter kann ich mit dem Pferd sein.

Wer die Tellington TTouch®-Methode anwendet, lernt, mit Verantwortung auf den Anderen – und auf sich selbst – zu schauen:
75 % sind, was ich in mir tue, die restlichen 25 % sind meine „Anwendungen“.

 

Ich kann warten, bis ich nach 40 Jahren Erfahrung die Klarheit in mir habe, oder … ich kann es gleich lernen!

Fühle ich beim Reiten die Lektion bereits in meinem Körper (aus Erfahrung), kann ich sie dem Pferd vorgeben. Blicke ich in der Arbeit zum nächsten Orientierungspunkt, bin ich ein Maßstab für die Anderen. Sitze ich entspannt und aufgerichtet auf dem Pferd, so wird das Pferd sich in losgelassener Aufrichtung mir anvertrauen.

In den Kursen der Tellington-Methode werden Führungsqualitäten nicht vorausgesetzt, sondern von innen heraus entwickelt. 

Ein fokussierter Menschen-Partner in klarer Ausrichtung hat deutlich mehr Einfluss auf den Hund. Das funktioniert gleichermaßen in der Arbeit mit dem Hund – selbst auf Distanz. Und in der Menschenwelt.

Die Tellington Methode und das Connected Riding® (Peggy Cummings) sind die hohe Schule des Tiertrainings für entspannte  Aufrichtung und sensible Klarheit.
Die Reitkurse sind Selbsterfahrung in hohem Maß: Sie lenken des Fokus auf den reitenden Menschen selbst. Sie lehren Aufrichtung im Sattel und im Leben. Es ist erstaunlich wie die Selbstwirksamkeit des Menschen mit jedem bisschen Aufrichtung wächst, gegenüber Pferden, Menschen, sich selbst. Mehr Klarheit innen erlaubt die Weichheit außen, die feinmotorische subtile Anwendung der Hilfsmittel. Die Pferde lernen zu fliegen. Und – sie nehmen uns mit! Und plötzlich wird alles leicht…..

 

Sechstägiger Reitkurs im Herbst 2018 – frei buchbar, oder
als Modul des Tellington TTouch Zertifikatslehrgangs oder als Einstiegs-Modul

Der Kurs  Regeln     anmelden

Körperschule Reiten -Jahresgruppe im Jahr 2019:    
Die Termine: 21.-24.3. und 4.-7.7.  und 26.-29.9.2019. Es gibt 1-2 Restplätze.
Sobald diese Gruppe voll ist, können wir parallel eine zweite Jahresgruppe, ebenfalls für das Jahr 2019, zusammen stellen.   anmelden
Information

 

Körperbänder

Körperbänder für Pferde

„Von den Hunden kennen wir Untersuchungen zur Benützung von „thundershirts“. Welche Erfahrungswerte gibt es mit dem Körperband bei Pferden?“
Diese Frage wurde mir auf der Jahrestagung der ffp in Freising gestellt. Ich fand die Frage interessant. Für mich ist es so zielführend, Körperbänder zu benutzen. So wundere ich mich, warum das nicht Alle tun.

Diese lustige Momentaufnahme machte Leonie Hochrein. Sie entstand anlässlich eines Jungpferdekurses. Auch ein ‚Körperband‘ – aber besonders interessant – ist die Kopfbandage, oft auch Denkermütze genannt. Mehr dazu unten. 

Ein Körperband ist eine elastische Bandage, die man an den Körper eines Pferdes legt. Weder soll sie straff gezogen werden, noch locker durchhängen, sondern sie soll einen weichen Kontakt machen, um die Propriozeption, die Körper-Selbstwahrnehmung zu unterstützen.

Es gibt folgende Erfahrungswerte über den Einsatz von Körperbändern:

 

Foto: Leonie Hochrein

Junge Pferde lernen, Equipment am Körper zu tragen, sowie sich gurten zu lassen, ohne abzubuckeln und die Erfahrung von Hilflosigkeit zu speichern.

  • Unsicheren Pferden gibt das Körperband Sicherheit
  • Hibbelige Pferde können durch den Einsatz des Körperbandes ruhiger werden
  • Unausgeglichene Pferde gewinnen ein besseres Gefühl für ihren Körper und damit mehr Balance und Stabilität
  • Pferde treten aktiver mit ihrer Hinterhand unter
  • Die vielfach festgehaltene Halsbasis- und Schulter-Partie ist leichter zu lösen.
Die oben genannten Kopfbandagen bewähren sich bei Pferden,
die steigen,
mit dem Kopf schlagen,
sich im Genick fest machen,
unkonzentriert sind,
den Kopf hoch tragen
oder schwierig zu trensen sind.
Mehr Information zu Körperbändern finden Sie in der Broschüre „gut gewickelt“ (für Hunde bzw. für Pferde), zu beziehen im Tellington TTouch Versandhandel, wo man auch Körperbänder bestellen kann.