Über uns

Wir, die Tie­re Aka­de­mie

Die Tie­re Aka­de­mie gGmbH ist eine gemein­nüt­zi­ge Bil­dungs­in­sti­tu­ti­on. Sie bie­tet Lern­mög­lich­kei­ten für Tie­re und deren Men­schen.

Die Bil­dungs­an­ge­bo­te zie­len auf Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein und acht­sa­men Umgang mit Tier, Mensch und Natur, sowie die För­de­rung eines gesun­den Reit­sports. Über allem steht der Wunsch nach mehr Erfah­rung — ein Wunsch im Mit­ein­an­der neu­gie­rig zu for­schen, was uns die Tie­re mit­tei­len und wie wir uns ver­ständ­lich und ver­traut machen kön­nen.

Die ange­bo­te­nen Kur­se, Semi­na­re und Lehr­gän­ge mögen alle­samt den Tie­ren, aber auch ihren Men­schen dien­lich sein. Ziel ist, Tierhalter*innen und Tie­re glei­cher­ma­ßen zu stär­ken, sie auf dem Weg zu sich selbst ein Stück zu beglei­ten und zu unter­stüt­zen. Die aus­ge­wähl­ten Leh­ren­den tei­len die­se Ein­stel­lung.

Die Tie­re Aka­de­mie ist eine “Schu­le” ohne Gebäu­de. Wir sind Gäs­te auf Anla­gen, die dem Zweck des jewei­li­gen Kur­ses oder Lehr­gangs am bes­ten gerecht wer­den kön­nen. Ich bin stets auf der Suche nach einem Koope­ra­ti­ons­part­ner mit einem Hof für unse­re Lehr­gän­ge im Raum Köln/Bonn.

Die Per­so­nen

Freie Mitarbeiter*innen und Gast-Dozent*innen lei­ten einen Teil unse­rer Lehr­gän­ge.
Fes­te Mit­ar­bei­te­rin­nen in Orga­ni­sa­ti­on und Leh­re sind Lea Degn und Bibi Degn.

Lea Degn

Als Trai­ne­rin C klas­sisch-barock (Aus­bil­dung im Bun­des­ver­band für klas­sisch-baro­cke Rei­te­rei Deutsch­land e.V.) bie­tet Lea Ein­zel­ar­beit und Unter­richt in Klein­grup­pen in Deutsch­land und Spa­ni­en an, und bil­det Pfer­de aus.
Lea Degn unter­stützt auch die Tel­ling­ton TTouch Semi­na­re für Pfer­de, unter­rich­tet Angie-Kur­se und berei­chert die Tie­re Aka­de­mie mit viel fri­schem Wind.

Ich bin Bibi Degn
und will Ver­bin­dung und  Freund­schaft zwi­schen Ihnen und Ihrem Tier unter­stüt­zen.

Wenn wir dar­an fest­hal­ten, dass wir die Anlei­ten­den sind und die Tie­re trai­nie­ren müs­sen, dann gehen groß­ar­ti­ge Mög­lich­kei­ten, Ver­bin­dung und Kon­takt zu erfah­ren, ver­lo­ren. Ich fin­de es span­nen­der, Mög­lich­kei­ten des Kon­takts zwi­schen Tier und Mensch auf glei­cher Augen­hö­he zu näh­ren.

So suche und unter­stüt­ze ich Wege und Ansät­ze der Arbeit mit Tie­ren, die ‘Zusam­men­ar­beit’ wäh­len, mit Ver­zicht auf Ein­schüch­te­rung und Zwang. Unse­re Tie­re müs­sen zwar (bei uns blei­ben und man­ches ande­res mehr), aber ich habe den Wunsch, dass sich das anfühlt wie ein gesun­der Zusam­men­schluss.

Ich bin von Her­zen und vom Berufs­stand Päd­ago­gin — für mich ist das Ler­nen ein lebens­lan­ges The­ma. Ich unter­rich­te, gestal­te und ver­an­stal­te Aus­bil­dun­gen. Sehr ger­ne beglei­te ich Tie­re wie Men­schen auf ihrem Weg zu einer rei­fer aus­ge­form­ten Ver­si­on ihrer selbst.

Ich füh­le mich pri­vi­le­giert und beschenkt in mei­ner Posi­ti­on in der Mit­te: als Aus­bil­de­rin und als Ler­nen­de, aber auch in der Mit­te zwi­schen groß­ar­ti­gen Leh­re­rin­nen und Leh­rern und jenen Men­schen, die groß­ar­ti­ge Leh­ren­de suchen: die Teil­neh­men­den unse­rer Semi­na­re und Lehr­gän­ge zur Arbeit mit Tie­ren.

Der­zeit, schon lan­ge Jah­re und immer wie­der mei­ne wich­ti­ge Leh­re­rin ist Lin­da Tel­ling­ton-Jones. Lin­da zeigt Wege auf. Sie ist in Deutsch­land eine Visio­nä­rin für uns alle, die wir neu­gie­rig sind auf die See­le der Tie­re, Vor­rei­te­rin von Metho­den, die dem Tier respekt­voll begeg­nen, sei­ne Wür­de sehen und schät­zen und die Tie­re gut aus­bil­den. Sie weiß wie Ver­bin­dung und Kon­takt sein kann und lehrt es mit Lei­den­schaft.

Geschätzt und geliebt wird mei­ne Leh­re­rin Peg­gy Cum­mings, dafür wer sie ist und dafür, was sie lehrt. Ich lie­be es, mit ihrer Hil­fe all die Kraft, Sanft­heit, Freund­schaft und Geschmei­dig­keit mei­ner Pfer­de tei­len zu dür­fen und dank ihr eine Metho­de zu ken­nen, wie ich rei­ten möch­te, und wie ich rei­ten leh­ren will.

Als mei­ne lang­jäh­ri­gen und end­los gedul­di­gen Leh­rer und Leh­re­rin­nen sei­en hier stell­ver­tre­tend für alle ande­ren Tie­re, die mein Leben teil­ten, genannt: Sim­ba, Doris, Gha­li­on, Spee­dy, Tahia, Rudi, Has­hem, Jal­lad, Mehan­na, Moni und Bla­cky, Moses, Anthra, Marah, der unver­gess­li­che Joram und sei­ne Geschwis­ter, die wei­se Jeza­bel, Resi und Sophie, Jim­my, die Zimt- und Zucker-Kuh, die wun­der­ba­re Elia, Sal­ly, Tipo­ni, mei­ne unglaub­li­che Juna und vie­le vie­le mehr, die auf Pfo­ten, Pföt­chen, und Hufen, aber auch jene, die auf Klau­en und die, die geflü­gelt mein Leben kreuz­ten. Und vie­le von ihnen haben mich über sehr lan­ge Lebens­zei­ten beglei­tet. Ich dan­ke euch von Her­zen 🙂 !

Von ihnen habe ich am meis­ten gelernt und ler­ne, ihnen mit immer mehr Auf­merk­sam­keit und Neu­gier zuzu­hö­ren. Ich hof­fe, auf mei­nem Weg als Ler­nen­de und Leh­ren­de von und mit Tie­ren und Men­schen noch Vie­les mehr erfah­ren zu dür­fen — über mich und euch und über das Leben.

Nach­trag für Jene, die es ver­mis­sen:

Ich bin in Öster­reich gebo­ren, habe drei erwach­se­ne Kin­der.

Ich habe Schu­len und Uni­ver­si­tä­ten besucht und auch ein Päd­ago­gik Stu­di­um abge­schlos­sen, hat­te mili­tä­risch stren­ge Dres­sur Leh­rer, das Reit­ab­zei­chen gemacht, bin Wan­der­reit­füh­re­rin, habe wun­der­ba­re Magyar Visz­la Hun­de aus Ungarn gezüch­tet, ich bin Fuchs­jag­den gerit­ten und habe Fuchs­schwän­ze von des “Fuch­ses” Schul­ter geholt, habe Erfah­rung im Viel­sei­tig­keits­rei­ten, und mei­ne Pfer­de auf Zucht­schau­en prä­sen­tiert. Ich bin erfolg­reich vie­le Hun­der­te von Kilo­me­tern und Mei­len auf Distanz­rit­ten gerit­ten, natio­nal und inter­na­tio­nal, in USA, Spa­ni­en, Öster­reich, Deutsch­land, Polen und Ungarn, habe einen Bau­ern­hof mit Milch­vieh­hal­tung und Pfer­de­zucht betrie­ben, sehr vie­le Pfer­de gezüch­tet, Deck­hengs­te gehal­ten, einen Pfer­de­zucht­ver­band gegrün­det und als Zucht­war­tin und Stut­buch­füh­re­rin eini­ge Jah­re auf­ge­baut und mit getra­gen, ich habe in Spa­ni­en Pfer­de aus­ge­bil­det und auf lan­gen Rit­ten vor­ge­stellt, Kühe, Zie­gen und Scha­fe gemol­ken, Schwei­ne, Kanin­chen, einen Her­den­schutz­hund, Tau­ben, Rat­ten, Mäu­se, Hams­ter, Anna, mei­ne spa­ni­sche schwar­ze Sau, die auf mei­nen Aus­rit­ten “bei Fuß” mit­ge­lau­fen ist, Meer­schwein­chen, Hüh­ner, Gän­se, Hun­de, Kat­zen, und ein Cha­mä­le­on gehal­ten, Zebra­fin­ken gezüch­tet und die TTEAM Gil­de e.V. (heu­te Tel­ling­ton TTouch Ver­ein Deutsch­land e.V.) zehn Jah­re als lose Inter­es­sens­ge­meins­schaft geführt, dann zu einem statt­li­chen Ver­ein und der bis­her unüber­trof­fe­nen Mit­glie­der­zahl wach­sen las­sen in mei­ner 20-jäh­ri­gen Obhut als Vor­sit­zen­de. Ich habe einen Tel­ling­ton TTouch Zer­ti­fi­kats­lehr­gang für Hun­de und Klein­tie­re nach Deutsch­land gebracht, und jenen für Pfer­de gehegt und gepflegt, ich bin Cen­te­red Riding Instrukt­orin, habe Peg­gy Cum­mings nach Deutsch­land geholt, ihre inzwi­schen inter­na­tio­nal erfolg­rei­che Aus­bil­dung eta­bliert, ich bin Con­nec­ted Riding Prac­ti­tio­ner und habe das Rei­ten in die Schu­lung der Tel­ling­ton Lehrer/innen re-inte­griert, ich darf mich Tier­kom­mu­ni­ka­to­rin nach Pene­lo­pe Smith nen­nen. Ich bin die Grün­de­rin und Geschäfts­füh­re­rin der Tie­re Aka­de­mie gGmbH, sie­he oben. Ich war Prä­si­di­ums­mit­glied im DHVE e.V. und Mit­glied im Berufs­ver­band Tier­ge­stütz­te The­ra­pie, Päd­ago­gik und För­der­maß­nah­men, ich bin Instrukt­orin der Tel­ling­ton Metho­de, und habe oft und gern an vie­len nam­haf­ten Stel­len, in Uni­ver­si­tä­ten und Wei­ter­bil­dungs­in­sti­tu­ten unter­rich­tet und vor­ge­tra­gen. Ich habe den gemein­nüt­zi­gen Ver­ein Ani­mal Ambassa­dors e.V. gegrün­det und die gemein­nüt­zi­ge Inge Brand Stif­tung, habe die Angie Kur­se, ein groß­ar­ti­ges Kon­zept der Tel­ling­ton Kur­se für Kin­der und Jugend­li­che geschaf­fen und vie­le Angie Kur­se unter­rich­tet.
Zur Zeit berei­te ich einen Zer­ti­fi­kats­lehr­gang für Unter­rich­ten­de von Pfer­den als Frei­zeit­part­ner für Men­schen vor.

Ich habe in all der Zeit aus­rei­chend Feh­ler gemacht, aus denen ich immer wie­der ler­ne, und ich hof­fe, es ver­lässt mich der Mut nicht, immer wie­der los­zu­lau­fen und Feh­ler zu ris­kie­ren.
Und dann ist noch all das, was vor allem Leben in mei­nem klei­nen Umfeld war und ist  — und bin neu­gie­rig auf das Leben mit sei­nen Schat­tie­run­gen in den kom­men­den Jah­ren, öffent­lich und pri­vat.

Mei­ne lang­jäh­ri­ge Mit­ar­bei­te­rin Git­te Mau­els­ha­gen hat vie­le Ihrer Anru­fe und Emails ange­nom­men und wert­schät­zend beant­wor­tet. Die gute Zusam­men­ar­beit trug viel zur Qua­li­tät der Tie­re Aka­de­mie bei. Dan­ke, Git­te!

Tel­ling­ton Hund

Tel­ling­ton Pferd

Rei­ten

Über uns

Angie Kur­se für Kin­der und Jugend­li­che

Ein­zel-Bera­tung – Unter­richt – Pfer­de Aus­bil­dung

Kon­takt

Zum Lesen, hören, schau­en

Dein News­let­ter

Ihr Newsletter