Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter
per Email an:

* Nur deine Email Adresse ist eine erforderliche Information.
Die Angabe deiner Interessen hilft, dass du nur die Information erhältst, die für dich interessant ist.

tralalalal
trakkaka

Dein Interesse betrifft:

Hunde

Pferde

Powered by MailChimp

rvkwoöä 
Vielen Dank für Dein Interesse an meinem elektronischen Newsletter! Du wirst infolge deiner Anmeldung im Durchschnitt höchstens einmal monatlich Post von mir bekommen, mit kleinen redaktionellen Beiträgen, die dich hoffentlich interessieren, und mit Hinweisen und Werbung zu den Veranstaltungen der Tiere Akademie.
Ich habe mich anlässlich der neuen Datenschutz-Gesetze mit dem Thema ein bisschen beschäftigt, weil ich habe den Wunsch, dass du umfassend und verständlich über den Schutz Deiner personenbezogenen Daten bei mir informiert bist.Ich möchte gerne, dass die Kund*innen und Interessent*innen über meine Kurse, Ausbildungen und anderen Angebote gut informiert sind – und gleichzeitig wissen, dass ihre Daten gut aufgehoben sind. Und das geht nur, wenn du weißt, wie ich mit deinen personenbezogenen Daten umgehe. Du findest auf der Seite des Impressums den formalen Text. Hier möchte ich verständlich formulieren, wie ich diesen Teil meiner Arbeit mache.Wichtig zu wissen ist zunächst: Ich werde Deine Daten nicht an Dritte weitergeben.Aber: Wenngleich dies wichtig – und selbstverständlich – ist, muss ich mit Profis zusammen arbeiten. Das Betreiben eines größeren E-Mail-Newsletters (ich habe über zweitausend Abonnenten) kann ich nicht von Hand über mein Emailprogramm erledigen, sondern ich brauche einen technischen Dienstleister, der mir hilft die Daten so zu verarbeiten, dass ich einen Email-Newsletter in der Größenordnung verschicken kann. Und der verwaltet meine Adressen (also auch deine) .

Die Verteilung der Information, die Werbung für meine Kurse, läuft zum Teil über diesen elektronischen Newsletter mit Namen Mailchimp. Den elektronischen Newsletter nutze ich nicht oft, aber immer dann, wenn es wichtig ist, aktuelle Information an dich zu schicken.  Ich mag das Programm, weil es nett und persönlich gemacht ist, und schon lange für mich funtkioniert. Auch in den vergangenen Jahren, vor der neuen DSGV hat das gut funktioniert und ich habe von niemand Klagen gehört, dass der Bezug eines Newsletters von Mailchimp zu einem Missbrauch von Daten geführt hätte.  Die Datensicherheitsmaßnahmen von Mailchimp sind nach nun genauem Hinschauen immer noch vertrauenserweckend.

Durch die Nutzung von Mailchimp übermittle ich deine personenbezogenen Daten an dieses amerikanische Unternehmen. Dieses hat, um den europäischen Datenschutz-Anforderungen zu genügen, ein „Privacy Shield“ Zertifikat erworben. Dies ist nach der neuen Gesetzeslage zum Datenschutz eine angemessene Vorgehensweise. Bei Mailchimp ist für einen, nach derzeitigen Maßstäben, sehr hohen Schutz deiner Daten gesorgt.
Ich schreibe diese Zeilen aber auch, weil ich dennoch möchte, dass du weißt, dass ich bezüglich deiner Daten mit einem amerikanischen Unternehmen zusammen arbeite. Für mich ist ausschlaggebend, deine Zustimmung zu erhalten, um weiterhin meinen elektronischen Newsletter an deine Adresse zu versenden.

MailChimp ermöglicht wie all diese Anbieter eine statistische Auswertung von Nutzungsdaten. Diese Auswertung betrifft Gruppem. So kann ich sehen, an wie viele Nutzer eine E-Mail versendet wurde, ob E-Mails zurückgewiesen wurden und ob sich jemand nach Erhalt einer E-Mail von der Liste abgemeldet haben.

Was ich über dich erfahren kann:

Mailchimp bietet eine Nutzungsanalyse an. Das heißt, ich könnte sehen, ob ein Newsletter-Abonnent eine E-Mail geöffnet, auf einen Link in der Mail geklickt hat usw. Das hat mich in der Vergangenheit neugierig gemacht, und ich habe mich mit Leser*innen meines Newsletters darüber ausgetauscht, wie zutreffend diese Analyse ist. Sie war nur teilweise zutreffend. Die große Diskussion über Datenschutz und mein Lesen darüber hat mich eigentlich davon überzeugt, dass das unangemessene Neugier ist. Außerdem hatte ich nie einen erkennbaren Nutzen davon. Ich habe später das „Tracking“ beim Erstellen des Newsletters weggeclickt – aber wie auch immer hast du keine Rückmeldung darüber..

Sonstige Hinweise

Wenn Du meine jeweilige E-Mail zur korrekten Darstellung über den in der E-Mail angegebenen Link in Deinem Browser aufrufst, so landest du auf einer Website von MailChimp. Da kommt u.a. auch das Web-Analyse-Tool Google Analytics zum Einsatz. Dies kann ich leider nicht abschalten. Ich habe auch keinen Zugriff auf die Google Analytics Auswertungen. Du kannst selbst mit nachlesbaren Maßnahmen das Tracking durch Google Analytics und anderen Methoden über z.B. Browser-Plugins verhindern. Oder den Link nicht nutzen.

Deine personenbezogenen Daten

Ich  frage bei einem reinen Newsletter-Abonnement nur nach Deiner E-Mail-Adresse und (auf deinen Wunsch) nach deinem Namen. Auf diese Weise ist es dir auch möglich, diesen Dienst über ein Pseudonym zu nutzen.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, dass Du bei Änderungen deines Newsletter-Profils zusätzlich Angaben machst. Die Angaben brauchst du nicht zu machen. Sie helfen mir aber, Newsletter-Inhalte zielgerichteter auf Deine Interessen abzustimmen und spezielle Themen nur an bestimmte Gruppen zu versenden. Sos hoffe ich damit, Dich weniger zu durch für dich weniger wichtige Informationen zu belästigen.

Wenn du deine Email Adresse in meinem Verteiler einträgst, wird sie zunächst einfach für den Zweck gespeichert, dir eine Mail zu schicken, in der du das Abo bestätigen kannst. Erst nach der Bestätigung wird sie gespeichert, bis du oder ich sie löschen.

Wenn Du Deine E-Mail-Adresse in den Verteiler einträgst, dann wird diese E-Mail-Adresse zunächst flüchtig beim Listenprovider („MailChimp“) gespeichert. Die E-Mail-Adresse wird lediglich für den Zweck gespeichert, dir eine E-Mail zuzusenden, in der du die Mitgliedschaft in der E-Mail-Liste bestätigen kannst („Double-Opt-In“). Wenn die E-Mail-Adresse bestätigt wurde, wird sie dauerhaft beim Listenprovider gespeichert, bis die E-Mail-Adresse vom Inhaber der E-Mail-Adresse oder von mir als Listenbetreiber gelöscht wird. Um die Eintragung in die Liste nachweisen zu können, wird vom Listenprovider das Datum der Eintragung in die Liste mit deiner IP-Adresse gespeichert, von der die Eintragung erfolgt ist. Diese Speicherung der IP-Adresse kann ich nicht verhindern. ABER: Eine über unsere Email-Verbindung hinaus gehende Nutzung der IP-Adresse findet nicht statt.

Mailchimp führt außerdem noch (wie viele andere Anwendungen) eine ungefähre Geolokalisierung deines PCs durch, um mir mitzuteilen, wo etwa meine Kundinnen und Kunden wohnen – eine Information, die ich kaum brauche, (vielleicht in Einzelfällen für stundenweise Angebote, für die niemand weit anreisen würde) aber die gesammelt wird. Wenn du mehr darüber wissen willst, dann lies bitte hier nach.  Diese Lokalisierung kann von mir nicht verhindert werden.

Alles was ich hier geschrieben habe, sage ich mit bestem Wissen und Gewissen, ich kann dir aber keine rechtliche Verbindlichkeit zusichern.

Wenn Du aus der Liste gelöscht werden willst

In jeder Newsletter-E-Mail ist ein Hinweis darauf enthalten, wie du deine E-Mail-Adresse löschen lassen kannst.

Alternativ kannst du dich aber  jederzeit an mich wenden: bibi@degn.de


5 Gedanken zu „Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.