Rei­ten

— in Verbindung

 

Die Jah­res­grup­pe:

Kör­per­schu­le — Reiten

Die Jah­res­grup­pe für 2023 fin­det in Qua­ken­brück auf Wunsch der Teil­neh­men­den eine Fort­set­zung — Rest­plät­ze bei ent­spre­chen­den Vor­kennt­nis­se kön­nen ange­fragt werden. 

Im Jahr 2024 gibt es die nächs­te Jah­res­grup­pe in Hennef!

Tellington und Reiten10.10.2023 — 15.10.2023

Tel­ling­ton und Rei­ten
Alle Infos

 

 

Stress­frei reiten

mit der Tiere-Akademie

Eine Szene aus dem Seminar Jungpferde und Tellington TTouch
Rei­ten !

freud­voll.
kör­per­be­wusst.

 

in Ver­bin­dung.

Wir bie­ten sanf­te, posi­ti­ve Lehr­tech­ni­ken. Wir arbei­ten in Grup­pen, die den siche­ren Rah­men für jede:n geben. 

Wir kom­bi­nie­ren Kör­per­ar­beit,  Boden­übun­gen und das Rei­ten, um das Umset­zen leicht zu machen.

Ein gutes kör­per­li­ches Gleich­ge­wicht der Reiter:in macht es dem Pferd möglich. 

Ein gutes kör­per­li­ches Gleich­ge­wicht des Pfer­des macht es dem/r Reiter:in möglich.

Die Pfer­de sind ruhig und fokus­siert.
Sie ent­wi­ckeln Selbst­kon­trol­le und Selbst­ver­trau­en. Ent­spannt­heit und Auf­rich­tung begeg­nen sich.

Uner­wünsch­te Ver­hal­tens­wei­sen ver­schwin­den, die Freu­de ist da!

Rei­ten mit Spaß und Anspruch

Dein Pferd ist kein Sport­ge­rät. Dein Pferd ist jemand. Jemand, für des­sen Kör­per, Geist und See­le du sor­gen willst. Jemand, den du als Freund in dein Leben ein­ge­la­den hast. Und — ein Sports­ka­me­rad! Ist das, was ein Reit­kurs für dich leis­ten soll? 

 

Koerperschule-Reiten in Quakenbrück Reitkurs
Du bist NICHT perfekt???

Aber du hast Anspruch?

For­dern — und för­dern — im rich­ti­gen Aus­maß
für dich
für dein Pferd

kör­per­li­che Fit­ness
Fokus

schritt­wei­ser Auf­bau zum nächs­ten Ziel
ab da, wo du bist
dahin, wo es gut ist für euch.

Ein Reit­kurs, eben für DICH.

Und die Per­fek­ti­on dei­nes Pferdes?

Ein Grund­satz der Tel­ling­ton-Metho­de lau­tet, dass jedes Tier sei­ne Per­fek­ti­on erfah­ren und leben kann. Wenn das nicht so ist, liegt etwas im Wege. Wir kön­nen damit auf­räu­men, anstatt am uner­wünsch­ten Ver­hal­ten her­um­zu­dok­tern. Dazu müs­sen wir her­aus­fin­den, wo die Hin­der­nis­se lie­gen. Vie­le davon sind im Kör­per gespei­chert.
Gemein­sam suchen wir, dein Pferd zu erken­nen und ihm zur bes­ten Ver­si­on sei­ner selbst zu verhelfen. 

Tel­ling­ton TTouch®

Die Tel­ling­ton TTouch® Metho­de ist Schu­le der Acht­sam­keit und der Bewusst­heit. Ler­ne dein Pferd bewusst und acht­sam zu berüh­ren, ler­ne es bewusst und acht­sam zu füh­ren. Ler­ne mit Bewisst­heit und Acht­sam­keit zu reiten.

Wir arbei­ten mit dem Tel­ling­ton TTouch, der ein­fach zu ler­nen­den und doch so effek­ti­ven Metho­de der Kör­per­ar­beit am Pferd.
Wir nut­zen die Übun­gen der Tel­ling­ton-Boden­ar­beit im Lern­par­cours
Und wir rei­ten mit Ele­men­ten aus der Tel­ing­ton Methode.

Con­nec­ted Riding®

Rei­ten in Ver­bin­dung mit Con­nec­ted Riding® Instruktorinnen

Es gibt vie­le Stra­te­gien, um zu errei­chen, dass Pfer­de ihre Bei­ne dahin bewe­gen, wo du sie haben willst. Wir sind auf der Suche nach Ver­bin­dung zwi­schen den Tei­len. Ver­bin­dung in dei­nem Kör­per, Ver­bin­dung im Kör­per des Pfer­des, Ver­bin­dung zwi­schen Pferd und Mensch,
mit Bewusst­heit für den eige­nen Kör­per
mit Acht­sam­keit für den Kör­per des Pferdes.

 

Erfah­re­ne Unterrichtende

Drei Unter­rich­ten­de, jede mit vie­len Jah­ren Erfah­rung in der täg­li­chen Arbeit mit Pfer­den und deren Reiter:innen

Es ist dein Reiten
Tellington TTouch

Rei­ten ist eine zutiefst per­sön­li­che Inter­pre­ta­ti­on der Begeg­nung von Mensch und Pferd.

Es begeg­nen sich kör­per­li­che, geis­ti­ge und emo­tio­na­le Gege­ben­hei­ten eines Pfer­des und eines Men­schen, die das Gan­ze ausmachen.

Lie­be Bibi, ich lie­be Tel­ling­ton und Con­nec­ted. Die Metho­den sind wie eine Offen­ba­rung. Ich habe schon viel Aus­pro­biert. Und end­lich fühlt es sich rich­tig an.

Es war eine Freu­de von jeder ein­zel­nen von Euch unter­rich­tet zu wer­den. Zusam­men seid ihr geni­al. 🫶 Es war so zu spü­ren wie ihr mit Herz­blut und Erfah­rung dabei seid.

Ich bin fas­zi­niert und stolz dar­auf, wie mei­ne Stu­te und auch ich mich ent­wi­ckelt haben. Es wirkt noch nach. 🥰 ”

Man­dy L.

 

Carina Gerull
Freizeitpferd gut reiten

 

Acht­sam­keit und Bewusstheit

 

 

Unse­re Schnell­le­big­keit geht auf Kos­ten von Lebens­qua­li­tät. Pfer­de bie­ten einen Raum, in dem das anders sein darf. Füh­len, “da-sein”, in Kon­takt gehen, wert­frei wahr­neh­men, erspü­ren — Qua­li­tä­ten, die in der Kör­per­schu­le Rei­ten weit vor­ne sind.

 

 

Spaß und Leichtigkeit

 

 

Rei­ten ist dir wirk­lich wich­tig. Hier auch mit etwas Leich­tig­keit dran­zu­ge­hen, Feh­ler als Lern­fel­der zu betrach­ten und mit uns und dem Pferd nach­sich­tig sein — das ist unser Wunsch für die­se Kursreihe.

 

 

Körperschule Reiten
Körperschule Reiten

Prä­zi­si­on und Durchhaltevermögen

Die Arbeit in einer sta­bi­len Grup­pe moti­viert uns, die Augen offen zu las­sen und immer wie­der hin­zu­schau­en. Die Grup­pen­si­tua­ti­on in der Jah­res­grup­pe hilft, eine Ver­bind­lich­keit sich selbst und dem Pferd gegen­über durchzuhalten.

Altes und Neues

Die alten Inhal­te der Rei­te­rei sind tie­fe Pfrün­de des Wis­sens. Die neu­en Metho­den sind zeit­ge­mä­ße Zugän­ge, die uns hel­fen aus der tra­di­tio­nell auto­ri­tä­ren mili­tä­ri­schen Ton­art der Rei­te­rei ein völ­lig neu­es und span­nen­des Feld zu betre­ten — uns selbst zu fin­den im Spie­gel unse­rer Pfer­de. Das zu ler­nen, was Rei­te­rei immer schon war, auch heu­te ist und auch in Zukunft sein wird: Eine hohe Schu­le für Kör­per und Geist, für Mensch und Tier.

Die Tel­ling­ton TTouch Metho­de, Con­nec­ted Riding und das Fach­wis­sen und die lang­jär­hi­ge Erfah­rung der drei Kursleiter*innen, die aus dem glei­chen metho­di­schen Reich­tum kom­men —  und doch jede einen ande­ren Blick­win­kel anbietet

Jahresgruppe Körperschule Reiten

Kör­per­schu­le Reiten

Kör­per­schu­le — für Reiter*in und Pferd, weil das Pferd in sei­nem Gleich­ge­wicht und sei­ner Hal­tung unse­re Kör­per­hal­tung spiegelt. 

Ist das Pferd gut gerit­ten, so ist es leicht zu sit­zen. Sitzt die Rei­te­rin oder der Rei­ter in gutem Gleich­ge­wicht und Auf­rich­tung, so kann sich das Pferd auch tragen. 

Da wir auf die Idee gekom­men sind, zu rei­ten, ist es auch unse­re Ver­ant­wor­tung für ein gutes gemein­sa­mes Gleich­ge­wicht zu sor­gen, indem wir für unse­ren Kör­per sorgen.. 

Lek­tio­nen

Manch­mal ver­hed­dern wir uns mit unse­ren Pfer­den im Wunsch, eine Lek­ti­on zu rei­ten — dann muss man einen Schritt zurück gehen, die Leich­tig­keit wie­der fin­den und die Grund­la­gen fes­ti­gen.
Manch­mal ver­hed­dern wir uns im Per­fek­tio­nis­mus und ver­ges­sen, einen Schritt vor­wärts zu machen.

Die Jah­res­grup­pe hilft zu ent­wir­ren, anzu­hal­ten, und vor­wärts zu kom­men, die grund­le­gen­den Lek­tio­nen der Aus­bil­dung eines Pfer­des zu ler­nen und zu rei­ten — in dem dir und dei­nem Pferd ange­mes­se­nen Tem­po und Lernstil.

Tel­ling­ton Hund/Ausbildung

Tel­ling­ton Pferd/ Ausbildung

Reiten/ Jah­res­grup­pe

Angie Kur­se für Kin­der
Wei­ter­bil­dung für Unterrichtende

Online-Kur­se

Jun­ge Pfer­de ausbilden

Kon­takt

Zum Lesen, hören, schauen

Über uns

Ihr Newsletter