Der 5‑Mi­nu­ten-Pod­cast: Mein Pferd geht nicht vorwärts!

Apr 17, 2020

Ges­tern erreich­te mich eine Fra­ge zum Gebrauch von Ger­te und trei­ben­den Hilfe:

Das The­ra­pie­pferd hasst den Del­fin* als Führ­po­si­ti­on. Sie lässt sich auch über­haupt nicht ger­ne lon­gie­ren, sowohl bei Del­fin als auch bei Lon­gier­ver­su­chen kommt sie immer sehr nach innen, Ohren ange­legt, Zäh­ne zusam­men gebis­sen, Gesicht ganz fest und ver­spannt, etc.. Auch beim Füh­ren fällt es ihr schwer Abstand zu hal­ten, wobei ich bei der Führ­po­si­ti­on Del­fin eher den Ein­druck habe, dass es an der sprin­gen­den Ger­te liegt. Sie hasst vor­wärts­trei­ben­de Hil­fen. Vor mei­ner Zeit hat man mir gesagt, dass sie auf Schen­kel­druck beim Rei­ten, Ger­ten-Ein­satz oder Lon­gier­peit­sche mit buckeln und danach schla­gen reagiert hat.

Ich den­ke eigent­lich, dass sie im Del­fin viel ler­nen kann, Zum Bei­spiel Abstand hal­ten und gleich­mä­ßig vor­wärts­ge­hen. Aller­dings fin­det sie es gera­de so dane­ben, dass sie dabei nicht viel lernt.

Wir haben sie heu­te in der Brief­tau­be geführt, solan­ge Bei­de vor­ne blei­ben geht es, Din­go zum anfüh­ren und Abstrei­chen mit der Ger­te ist kein Problem.

Hast du Ideen, wie ich ihr den Del­fin bei­brin­gen könnte?

Die Führ­po­si­ti­on „Del­fin“ in der Tel­ling­ton-Arbeit kann man ver­glei­chen mit einem Lon­gie­ren an einer etwa 2m kur­zen Leine.

Tellington Hund

Tellington Pferd

Reiten

Über uns

Online-Kurse

Beratung – Seminare – Pferde Ausbildung

Kontakt

Zum Lesen, hören, schauen

Angie Kurse für Kinder und Jugendliche

Ihr Newsletter